Brautschuhe müssen nicht immer weiss sein!

Liebe Leser, heute möchte ich mal das Thema Brautschuhe ansprechen. Zu einem tollen Brautkleid – was ich schon habe – gehören auch schöne und vor allen Dingen bequeme Brautschuhe. Vieles, was wir bisher für die bevorstehende Hochzeit planen konnten, ist durch wunderschöne Zufälle entstanden. So auch bei meinen Brautschuhen. Die haben wir rein zufällig  bei einem Einkaufsbummel entdeckt. Wobei hier mein Bräutigam die zündende Idee hatte. Wir kamen an einem Schuhladen vorbei und mein Schatz sah zufällig im Schaufenster meine „Traumschuhe“:

Meine erste Reaktion darauf war:  „Näh, näh, näh!!! Ich zieh doch keine roten Schuhe auf der Hochzeit an, näh!“ Aaaaaber es dauerte nur den Bruchteil einer Sekunde, indem ich meiner besseren Hälfte und seinem guten Geschmack recht gab. Ich verrate an dieser Stelle wohl nicht zu viel, wenn ich unser Konzept vorstelle: Unsere Hochzeit ist in den Farben des Stadtwappens einer bekannten Stadt am Deutschen Eck gehalten: rot/weiß. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich zwar noch kein Brautkleid, wusste aber schon, wohin hier die Richtung gesehen sollte. Das Brautkleid sollte klassisch weiß sein. Also mutig voran und erstmal die Schuhe sichern. Hier gibt es einen unschlagbaren Vorteil, dass man diese Schuhe auch noch nach der Hochzeit tragen kann. Kurze Zeit später fand ich dann auch schon mein Traumkleid in weiß. Gestern hatte ich den zweiten Anprobe-Termin meines Brautkleides und hab hierzu direkt die Schuhe mitgebracht. Und ich muss sagen, es sieht hammermässig toll aus! Weisses Kleid und rote Schuhe! Mein Brautkleid ist ein wunderschönes, zweiteiliges Kleid der Marke „Rembo-Styling“, muss noch ein wenig angepasst werden. Ich kann jeder Braut den Tipp geben, die Schuhe zu den Anproben einfach mitzunehmen, denn man bekommt einen guten Gesamteindruck und es gibt auch hier den unschätzbaren Vorteil, dass man direkt sehen kann, ob in der Länge des Kleides Änderungen vorgenommen werden müssen.

Der nächste Punkt wäre also nun erledigt! Wobei, moment, das Thema Bambi und Pumps ist so eine Sache. Ich werde in den nächsten Wochen ein bisschen trainieren müssen, um auf höheren Absätzen eine gute Figur zu machen! Grins!

Über Bambi

Ich bin Dr. Bambi Gonzales, Chefredakteurin von "Bambi's getting sexy" jung, innovativ, verrückt, lustig, weiblich, wandlungsfähig, Ehefrau, Tochter, Freundin, Bloggerin, Katzenadoptivmutter, Weltenbummlerin und viele Leidenschaften mehr!
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.