Ich bin Dr. Bambi Gonzales, Chefredakteurin von "Bambi's getting sexy" jung, innovativ, verrückt, lustig, weiblich, wandlungsfähig, Ehefrau, Tochter, Freundin, Bloggerin, Katzenadoptivmutter, Weltenbummlerin und viele Leidenschaften mehr!

Eine neue Woche beginnt, aber ich mag keine Montage!

Hallo liebe Leser,

Ihr kennt das sicher auch, Ihr hattet ein schönes Wochenende, mögt euren Job eigentlich gerne, aber den üblichen Montag könnte man eigentlich direkt überspringen und in den angenehmeren Dienstag überleiten.

Ich habe ja bereits berichtet, dass ich im „Büro für spontan spektakuläre Wunscherfüllung“ arbeite.

So laufe ich nicht immer rum!

Und gerade übers Wochenende scheinen sich bei so manchem Leutchen viele Wünsche zu manifestieren. Dementsprechend früh bin ich heute morgen am Büro angekommen.

 Das ist meine Standardzeit, aber es geht auch noch viiiiiiiiel früher!

Da ich ja seit Samstag meine Ernährung umstelle, gabs bei mir heute Mittag in der Pause ein frisches und lecker zubereitetes Vitalbrot, es besteht aus Schwarzbrot, Frischkäse, Tomatenscheiben, Mozzarella und Basilikumblättchen:

Tja, leider wollte ich ja das Brot darstellen, hatte aber vor lauter Hunger und netten Gesprächen mit den Kollegen vergessen, das leckere Teil vorher mal zu fotografieren.

Und das Ihr Lieben, alles im Zeichen der Liebe und damit ich mich wohlfühle und demnächst auch  im Brautkleid adrett aussehe!

Übringens, der Countdown läuft, noch 243 Tage Zeit mich optisch ein bisschen zu wandeln!

Der Countdown läuft – Hochzeit und was man alles plant!

So Herrschaften! Wie ich ja bereits geschrieben habe, wir heiraten im September 2015. Darauf freuen wir uns sehr. Hätte man mich vor einigen Jahren zum Thema „Heiraten“ befragt, ich hätte locker abgewunken. Daher war die Überraschung sehr groß, als mir mein Liebster im Juli 2014 den Heiratsantrag machte. Die Antwort darauf war mir sofort klar: Ja, ich will!

Einiges ist schon terminiert, die Hochzeitslocation und die anschließende Feier reserviert. Und so langsam aber sicher gehts in die Feinplanung. Die Einladungen müssen entworfen werden, Brautkleid, Outfit des Bräutigams, Sitzordnung,  Menüplanung, usw.

Ich bin froh, dass mein Zukünftiger ein kreativer Kopf ist. Wir haben für die Einladungen schon jede Menge Ideen, die wir nun in die Tat umsetzen können.

Das Thema „Brautfrisur“ habe ich ja bereits in einem Post erwähnt. Seit 5 Monaten züchte ich bereits. Von einer Kurzhaarfrisur mit Untercut habe ich bereits fleissig an Haarlänge zugelegt. Den Fortschritt werdet Ihr demnächst hier auf diesem Blog verfolgen können. Ihr könnt mich gerne mit entsprechenden Kommentaren beim Durchhalten unterstützen.

Hier kommt auf den Tisch, was gegessen wird!

Nachdem ich meinen Lebensstil auch beim Thema „Ernährung“ ändern möchte, gab es heute mal nur Salat. Da mein Liebster und ich gerne gemeinsam kochen, ergab sich heute Abend beim Zubereiten die Redewendung „Hier kommt auf den Tisch, was gegessen wird!“.  Ich neige manchmal zu solch verbalem Ausschlag,  müsst Ihr wissen.

Aber nun zum Genuß!

Dieser leckere Salat entstand in Kooperation mit meinem Verlobten:

Natürlich haben wir es vor lauter Hunger nicht geschafft, das Bild in die richtige Position zu drehen. SO viel Fantasie müsst Ihr haben, um Euch vorzustellen, wie das richtig herum aussieht.

Es war mal wieder richtig lecker und nebenbei traue ich mich mittlerweile an das Thema „Käse“ heran.  Auf dem wunderschönen blauen Teller (aus meiner Aussteuer!) seht Ihr einen, in zarte Scheibchen gehoblenten Blütenkäse. Um diesen Käse schleiche ich eigentlich schon seit mehreren Monaten im Lieblings-Vollsortimenter meines Vertrauens – der Globus in Lahnstein – herum. Da ich aus meiner Kindheit, noch eine Art „Käse-Trauma“ (Hilfe Mama, hier in der Sennerei ssssstiiiinkt es, ich will hier rauuuuuuuusss!) mit mir herumschleppe, aber auf spielerische Weise und mit viel guten Zureden durch meine bessere Hälfte immer mehr auf den Geschmack komme, lag der Käse quasi auf der Hand und wurde mitgegessen.

Mein Name ist Bambi!

Ich wohnte mal in Kackhausen, dies ist ein nicht näher genannter Ort im Bergischen Land. Ich bin zur Zeit noch knackige 43 Jahre alt, werde im April 44. Ich arbeite im „Büro für spektakulär spontane Wunscherfüllung“ und liebe meinen Job sehr. Apropos Liebe: Seit Juli 2012 bin ich schwer verliebt und habe die Liebe meines Lebens gefunden. Was ich nie für möglich gehalten hätte, im September 2015 wird geheiratet.

Wir

Neue gute Vorsätze für das Jahr 2015 habe ich nicht, die setze ich direkt in die Tat um.

Zum Beispiel, dass ich damit beginne, mal wieder mehr Bewegung und sportliche Aktivitäten in den Alltag einzubauen. Ein anderes Projekt verfolge ich seit dem Heiratsantrag mit großem Durchhaltevermögen: Ich lasse mir wieder die Haare wachsen (Thema: Brautfrisur, dazu später mehr), wobei meine Haarfarbe manchmal varriert. Zur Zeit ist meine Haarfarbe braun.  Das gelingt mir mehr oder weniger sehr gut, weil meine bessere Hälfte mich dahingehend sehr unterstützt!

Nicht unerwähnt bleiben sollte meine/unsere heißgeliebte Katze Shirly. Die kleine Schnutentigerfrau ist 18 Jahre alt geworden, aber leider voriges Jahr gestorben.

Das Kleine :-)

Wir haben so viele tolle Jahre mit ihr verbracht und sehr viel lustiges erlebt, da werde ich sicher noch jede Menge drüber zu erzählen.

Aber erst mal werdet Ihr hier viel Aktuelles über mein hoffentlich spannendes Jahr 2015 lesen können.  Ich wünsche Euch viel Spaß!