Hallo mein Name ist Hübner, Baby Hübner! Ich bin am 08.05.2015 auf die Bühne des Lebens geworfen worden und beglücke seit Ende Juli 2015 Frau Dr. Gonzales und ihren Mann. Ab sofort kann ich meine wahre Begabung ausleben und werde diesen Blog als Katzenredakteur absolut bereichern!!!!

Ab sofort: Gastbeiträge von jungen dynamischen Autoren!

Ich darf mich vorstellen? Mein Name ist Baby Hübner, der Kater der Familie. Ab sofort schreibe ich hier  als Gastredakteur und möchte auch mal meinen Senf zu diesem Blog hier beitragen.

Gezeugt wurde ich in einem Akt der schnellen Liebe in Hardert, einem kleinen Dorf im Kreis Neuwied, wo ich im Mai 2015 das Licht der Welt erblicken durfte. Aufgewachsen und erzogen durch eine liebevolle Katzenmutter wurde ich von Bambi Gonzales und ihrem Mann sodann adoptiert und lebe seit Juli 2015 ein wundervWP_20160131_15_44_25_Proolles Katzenleben. Ich profitiere hierbei von einem Haupt- sowie einem Nebenwohnsitz und darf mit Stolz behaupten, dass ich Autofahren – als Beifahrer – als Leidenschaft für mich entdecken konnte. Zu meinen Hobbys zählen schlafen, fressen, spielen, TV gucken, Blogartikel schreiben  und einige geheime Leidenschaften, die in diesem Blog nichts zu suchen haben, heheheeee….

Liebe Leser, das soll es fürs erste gewesen sein. Aber nur fürs erste! Denn ich freue mich zu den ausgewählten Redakteuren gehören zu dürfen, die demnächst hier viel zu erzählen haben! :lol:  :lol:  8-O  :-D

Baby Hübner: Ich prangere an! Impfung ist ein Arschloch!!!!

Liebe Menschen!

Heute stand mein zweiter Tierarztbesuch an. Vor zwei Wochen war ich das erste Mal beim Onkel Doc, zum ersten Checkup und weil ich mir Ohrmilben eingefangen hatte.  Der Verdacht hatte sich bestätigt und so bekam ich so ein doofes Gel für meine zarten Ohren und meinen Nacken, was mir meine Katzenmutti und mein Katzenvater einmal die Woche auf mich matschen. Bah! Also Vergnügen ist anders, das kann ich euch sagen!!!  Die Fahrt zum Doc  und die Zeit im Wartezimmer waren sehr sehr spannend für mich. Soviele Leute, die ich nicht kenne und vor allen Dingen so viele Gerüche von anderen Tieren!!!!! Wow, ich muss schon sagen, irre das! Wobei, es waren glaube ich keine Artgenossen, sondern diese bellenden größeren Felldinger, die manchmal sabbern und die auch schon mal hecheln, als wenn eine Baumaschine arbeiten würden. Ich glaube diese Spezies nennt sich Hund. Haben mir meine Katzeneltern erklärt, als ich da so in meiner Transportbox lag und nicht rausdurfte!

Aber im Behandlungszimmer vom netten Onkel Doktor angekommen, fand ich den Besuch gar nicht mehr so toll!!! Ich fand, das ein schönes, gefährliches Fauchen jetzt auf jeden Fall mal angebracht war! Man kann ja nie wissen und ich wusste doch nicht, auf was ich mich da überhaupt eingelassen hatte! Auf die Autofahrt hatte ich mich ja noch gefreut, denn das mag ich mittlerweile sehr! Schön gemütlich durch die Gegend geschockelt werden, die Transportbox gut gesichert und mit allem Komfort ausgestattet,  ist ein Heidenspaß für mich. Gott sei dank hat Bambi im Auto kein WDR 4 gespeichert, denn dann müsste ich doch mal wieder in die Transportbox ähhmm, aber lassen wir das…..

Der Onkel Doktor war ja anfangs noch sehr nett, hat mir in die Ohren geguckt und die ein bisschen sauber gemacht. Aber dann! Kam der Bullemann mit so einem spitzen Dingen auf mich zu!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Miiiiiiiiiiauuuuuuuuuuuuuuuuu! Und ich denke noch so bei mir:  Was geht denn jetzt ab!! Bambi hilf mir, nicht bitte nichhhhhhhhhhhhht!    „Ihr seid doch alle Arschlöcher und ich WILL DAS NICHT!!!!!!  IMPFUNG IST EIN SAUPILLEMANN-ARSCHLOCH!!!!!!!!

Kinners nääääääh! Der Onkel Doktor ist kein Onkel mehr für mich! Was war ich froh, als ich wieder in meine schützende Transporthöhle konnte.

Ich fand auf dem Weg nach Hause sollte ich doch mal meinen Unmut rauslassen und ich prangerte auf der Rückfahrt an:

Das find ich total scheisse hier, diese Kacke! Erst unter Vorspiegelung falscher Tatsachen eine nette Autofahrt vorgaukeln und dann sowas!!! Ja wo sind wir denn hier!!! So eine saublödemegadoffescheißarschlochveranstaltung! Ihr seid doch alle krank! Nicht ich!

WP_20150822_10_45_39_Pro[1]

So sehe ich aus, wenn ich die Schnauze mal so richtig voll habe!

Mittlerweile habe ich Bambi und Martin wieder verziehen, es sind ja meine Katzeneltern. Dafür habe ich Bambi mal den ganzen Nachmittag zum Kuscheln und Schmusen abgeordnet.  Mein Katzenpapa ist heute unterwegs, er feiert Junggesellenabschied. Er ist also quasi entschuldigt.  Das kann meine Bambi ruhig mal für und mit mir machen! Wer soviel Leid wie ich – die ärmste Katze der Welt – ertragen hat, der kann mich mal und zwar: Beschmusen!!!! So und nun muss ich mal wieder mein Bambi suchen.

Bis demnächst! Euer BABY HÜBNER

WP_20150822_19_53_02_Pro[1]

Das bin ich nach einer Schmuse-Orgie, die Mouse beruhigt mich zusätzlich